Skip to main content
Zurück zur Übersicht

Empower people: Pilotanlässe zum Thema Blockchain

Empower people

Die Befähigung der Mitarbeitenden stellt ein zentrales Erfolgsmerkmal eines erfolgreichen Transformationsprozesses dar. In Zusammenarbeit mit Michael Häusler, Co-Leiter Crypto-Assets BEKB und Digital Minds führte die Innofactory Pilotanlässe durch, die einerseits Basiswissen zum Thema Distributed Ledger Technology (DLT) vermitteln sollten und das Erleben der Technologie mithilfe von Bitcoin ATM, Digital Wallets und eines Lightning-Bierzapfhahns ins Zentrum rückten. 

Ausgangslage
In den letzten 10 bis 15 Jahren hatte die Bankbranche diverse Herausforderungen zu bewältigen: Steigenden Infrastrukturkosten, Margendruck sowie neue Technologien und Geschäftsmodelle, die das traditionelle Bankgeschäft unter Druck setzten. Aus Letzteren ergaben sich allerdings auch Chancen, wie die Berner Kantonalbank AG mit der Lancierung der neuen Handelsplattform SME|X im letzten Jahr zeigte.

SME|X nutzt für ihren Marktplatz Ethereum, eine Blockchain-Technologie, die es ermöglicht Programme respektive Smart Contracts anzulegen, zu verwalten und auszuführen. Während für die Fachspezialisten der BEKB klar ist, wie die Blockchain funktioniert und worin die Vor- und Nachteile liegen, wissen in der Breite viele Mitarbeitende noch wenig über die neue Technologie. Das will Michael Häusler, Co-Lead Crypto-Assests, ändern. Ihm ist wichtig, dass sämtliche Mitarbeitende der BEKB über ein Basiswissen verfügen – nicht nur in Bezug auf die Technologie, sondern auch über die Aktivitäten und Innovationen der BEKB zum Thema. Er erklärt: «Unsere Finanzcoaches werden vermehrt von Kunden angesprochen, ob Investitionen in Kryptos und NFTs sinnvoll sind. Daher ist es zwingend, dass diese über genügend Wissen verfügen, um sich mit den Kunden darüber auszutauschen – auch wenn die BEKB heute nebst SME|X noch keine Krypto- und NFT-Produkte anbietet. In einem ersten Schritt wollen wir jedoch über sämtliche Funktionen hinweg ein Basiswissen vermitteln – und damit die weiteren Bedürfnisse der Mitarbeitenden abholen. So können wir im nächsten Schritt gezielte Vertiefungen anbieten.»

In einem ersten Schritt wollen wir über
sämtliche Funktionen hinweg ein Basiswissen vermitteln.

KryBi-Pilot
«Ich habe mich schon länger damit befasst in welcher Form die Ausbildung durchgeführt werden könnte. Es sollte definitiv in einer lockeren Atmosphäre stattfinden.», führt Michael Häusler aus. «Und da kam die Innofactory auf mich zu. Sie hatte zusammen mit Digital Minds eine Idee, wie DLT/Blockchain nicht nur in der Theorie vermittelt wird, sondern die Technologie von sämtlichen Teilnehmenden erlebt werden kann. Die Idee hat mich überzeugt und so haben wir das Krypto-Fübi ins Leben gerufen.»

Die Idee hat mich überzeugt.

Das Krypto-Fübi, das heute KryBi (ein Wortspiel aus Krypto und Fübi [Feierabendbier]) heisst, besteht aus drei Teilen:

  • Xplain: Theorie und Wissensvermittlung
  • Xample: Beispiele und Anwendungen (ausserhalb und innerhalb der BEKB)
  • Xplore: Erleben der Technologie (Bitcoin-ATM, Digital Wallets & Lightning-Bierzapfhahn)

«Die Anlässe waren ein voller Erfolg!», freut sich Michael Häusler und bringt es mit seinem LinkedIn-Post kurz und bündig auf den Punkt:

📅 4 Anlässe in 8 Tagen
⏳ innert 2 Stunden ausgebucht
👨‍👨‍👦 160 Teilnehmer
💰 #Bitcoin ATM «in da house»
🍻 Bier gegen Satoshi mit #lightningnetwork Bierzapfhahn
👍 spannende Fragen und Diskussionen

Video: Stimmen und Eindrücke zu den ersten KryBi-Pilotanlässe bei der BEKB.
(Für die bescheidene Tonqualität entschuldigen wir uns. Auch wir lernen jeden Tag dazu.)

Es geht weiter
Aufgrund der positiven Feedbacks und der grossen Nachfrage der BEKB-Mitarbeitenden sind weitere Ausbildungselemente geplant. Einerseits sollen weitere Basis-Schulungen erfolgen und andererseits sollen gezielte Vertiefungen für spezifische Zielgruppen entstehen. Michael Häusler führt weiter aus: «Auch der Wunsch nach Online-Modulen wird geprüft. Sicher ist, dass die Themen Krypto, Blockchain und Web3 für uns relevant sind und wir diese weiter vertiefen.»

Sicher ist, dass die Themen Krypto, Blockchain
und Web3 für uns relevant sind und wir diese weiter vertiefen.

Das könnte dich auch interessieren: